Casual Dating

Unsere Erfahrungen mit VerssauteLiebe.de - Abzocke oder echte Dates?

8.5

VersauteLiebe.de
Zur Seite

Ein (relativ) neues Casual-Dating-Portal, ein neuer Praxistest. Unsere Versauteliebe Erfahrungen werden dich überraschen. Was wir hier erlebt haben, ist eine ganz besondere Achterbahnfahrt der Gefühle. Warum das so ist, dazu später mehr. Zu Beginn kommen wir zu den Basics. 

VersauteLiebe im Test

Versauteliebe ist, wie der Name schon andeutet, eine Plattform für erotische Abenteuer und Casual Dating. Wer hier meint, die große Liebe zu finden, sollte lieber aufhören zu lesen und stattdessen eines unserer anderen Tests lesen. Hier steht die Erotik im Vordergrund. Um sich auf der Webseite anzumelden, muss man mindestens 18 Jahre sein. 

Wie funktioniert VersauteLiebe?

Die Anmeldung ist schnell und einfach erledigt, auch ist sie völlig kostenlos. Man muss hier keine Bankdaten angeben, man muss auch keine privaten Daten eintragen. Ein E-Mail Konto und ein Username mit Passwort reichen aus, um sich Zugang zu verschaffen. Hat man den Link im Postfach angeklickt und sein Konto freigeschaltet, ist man im vermeintlichen Paradies der Gelüste angelangt und darf sich einen vorsichtigen Überblick verschaffen. Und hier beginnt die Dating-Reise. Angeschnallt und bereit für die wilde Fahrt? Dann mal los. 

Wir befinden uns also auf der Startseite, die aber keine wirkliche Startseite ist, sondern unser Profil darstellen soll, das sich im Editor befindet. Hier können wir fehlende Daten eintragen bzw. aktualisieren. Dabei werden uns nicht mal viele Möglichkeiten geboten, nein. Eine Handvoll Individualität gewährt uns VersauteLiebe so vage, dass man auch gleich jedes Profil nur aus Namen und Bild hätte bestehen lassen können. Im Layout-Chaos aus unterschiedlichen Farben, Schaltflächen, einer uns nicht ganz schlüssigen Reihenfolge der Funktionen und einem aufdringlichen Werbebanner für spezielle, heiße Mitglieder am Rand, versuchen wir uns hilflos einen Überblick zu verschaffen. Das ist aber gar nicht so leicht. Aber Casual Dating Seiten sollen nicht schön aussehen sondern einfach funktionieren. Die Bedienung und die Übersicht muss nicht immer einfach sein muss optisch nicht immer ansprechend und gut sortiert sein. Aber die "Unordnung" gibt schon mal einen großen Minuspunkt.

Doch womit kann VersauteLiebe punkten? Ganz klar mit den Preisen, denn hier handelt es sich aktuell um keine Abofalle, wie sie bei vielen Casual Dating Seiten so beliebt ist. Stattdessen muss man, um die Funktionen der Webseite zu nutzen und um Nachrichten hin - und herzuschreiben, Coins kaufen, die in bestimmten Coin-Paketen erhältlich sind. Das günstigste Paket kostet gerade mal 4,99 €. Das teuerste Paket liegt aktuell bei 249,99 €. Alle Preise und Angaben haben den Stand Oktober 2020.

Unser Fazit: Wie sind die Erfahrungen mit VersauteLiebe?

Wie haben eine Achterbahn der Gefühle bei unserem VersauteLiebe Test versprochen und das war es auch. Das Design und der Aufbau der Seite hat uns nicht gefallen. Enttäuscht von der optischen Darstellung haben wir im nächsten Schritt Fake-Profile entdeckt. Doch Stcihwort Achterbahn: Auch echte Profile waren auf VersauteLiebe zu finden, und diese machen richtig Spass. Wer auf der Suche nach einem erotischen Chat ist, kann hier ordentlich loslegen. Am Rande erwähnen wir noch, dass wir bei unserer Anmeldung Gratis-Coins bekommen haben. Wenn man also die Minuspunkte beim Design und Aufbau abzieht ist VersauteLiebe sicherlich mal eine Anmeldung wert.

Alternativen in der gleichen Kategorie

Eine eigene Bewertung schreiben